Der Lärm. Eine Kampfschrift gegen die Geräusche unseres Lebens Vergrößern

Der Lärm. Eine Kampfschrift gegen die Geräusche unseres Lebens

9783865117144

Neuer Artikel

Theodor Lessing
Der Lärm. Eine Kampfschrift gegen die Geräusche unseres Lebens
Taschenbuch
140 Seiten
Erschienen 2018

Mehr Infos

9,51 €

Mehr Infos

Der deutsche Philosoph Theodor Lessing, (1872 - 1933) verfaßte diese Buch im Jahr 1908.

»Lieber Leser! Begib dich in das tiefste, weltfernste Alpental, du wirst mit Sicherheit einem Grammophon begegnen. Fliehe in eine Oase der Wüste Sahara, du wirst einen Unternehmer finden, der dort einen Musikautomaten mit Glockenspiel und Trommelschlag soeben aufstellt. Du bist nicht auf den Halligen, nicht in pontinischen Sümpfen davor sicher, dass unvermutet ›Ich komme vom Gebirge her‹ dir entgegendröhnt. Es gibt für Menschen auch in heiligster Gottesnatur kein Glück ohne Geschrei und lärmende Entäusserung! In manchen Gegenden Deutschlands, wo neuerdings starke Hotelindustrie erblüht, z. B. in Oberbayern, in Tirol, in der sächsischen Schweiz ist die Lärmverseuchung so furchtbar, dass ein ganzes Tal, hügelauf, hügelab vollgestopft ist mit Marterinstrumenten, wie Schlagzithern, Gitarren, Mandolinen und schlechten Klavieren. Überall wo Menschen gedeihen, überflüssig und zahllos wie Störe, Kaninchen oder Bandwürmer, allüberall Geschrei und Gelärm, das die Unschuld der schönen Landschaft entweiht!«